header_startseite_rtw.JPG
Helfer vor OrtHelfer vor Ort

Sie befinden sich hier:

  1. Aktiv für Sie
  2. Gemeinschaften
  3. Helfer vor Ort

Helfer vor Ort: Hilfe aus der Nachbarschaft

Ansprechpartner

Herr
Marco Wisslicen

Tel: 07157 9897081
marco.wisslicen(at)drk-steinenbronn.de

Hohewartstraße 66
71144 Steinenbronn

Sie sind gut ausgebildete Ersthelfer aus der Nachbarschaft: die First Responder oder auch Helfer vor Ort. Ihre Aufgabe ist es, im Ernstfall die therapiefreie Zeit bis zum Eintreffen des Notarztes oder Rettungsdienstes zu überbrücken. Damit übernehmen die First Responder, die ausschließlich ehrenamtlich arbeiten, eine wichtige Funktion in der Rettungskette.

First Responder kommen immer dann zum Einsatz, wenn die ehrenamtlichen Helfer den Ort eines Notfalls schneller erreichen können als der Rettungsdienst oder aber, wenn das nächste Rettungsfahrzeug noch im Einsatz ist. Die Ehrenamtlichen übernehmen die Versorgung des Patienten, bis der Rettungsdienst eintrifft. Sie führen lebenserhaltende Sofortmaßnahmen wie die Herz-Lungen-Wiederbelebung durch und betreuen die Patienten. Dabei steht jedem First Responder eine komplette Notfallausrüstung zur Verfügung, die unter anderem ein Blutdruck- sowie Blutzuckermessgerät, Verbandmaterial und Güdeltuben zur Beatmung enthält.

Ausbildung der First Responder

Die ehrenamtlichen Lebensretter legen einen Erste Hilfe Kurs mit 8 Doppelstunden sowie eine Sanitätsausbildung mit 64 Stunden ab. Darüber hinaus erhalten sie eine Schulung in der Herz-Lungen-Wiederbelebung und eine Einweisung in die Frühdefibrillation. Während ihrer Ausbildung sammeln die First Responder praktische Erfahrungen im Rettungswagen, auch danach bilden sie sich stets fort. Außerdem sind in unserer Gruppe viele Helferinnen und Helfer neben- oder hauptberuflich aktiv im Rettungsdienst tätig und haben daher einen sehr hohen Ausbildungsstand.

Derzeit besteht unsere Helfer vor Ort Gruppe aus insgesamt 10 Helferinnen und Helfern, darunter

  • 5 Sanitätshelfer
  • 4 Rettungssanitäter
  • 1 Rettungsassistent

Finanzierung der HvO Gruppe

Margitta Zimmermann / DRK

Alle Einsätze werden von uns ehrenamtlich und ohne Abrechnung mit den Krankenkassen durchgeführt, weshalb auch die Materialkosten nicht gedeckt werden. Aus diesem Grund sind wir auf Ihre Spende angewiesen! Nur mit Ihrer finanziellen Unterstützung können wir auch zukünftig die hohen Materialkosten decken und eine schnelle Notfallversorgung bieten. Sie wollen unsere Arbeit unterstützen? Dafür Sagen wir bereits jetzt Dankeschön!

Genauere Spenden-Informationen finden Sie hier.